top of page

Malediven 2024

13. bis 21. April 2024 - Dream Resort

Malediven Dreamland Resort

Unsere Reise begann bereits am Samstag Nachmittag, wo wir uns gemütlich bei meinem Schatz zuhause einen Apéro gegönnt haben und gemeinsam auf unsere Ferien angestossen haben. Nach einem doch sehr grossen Glas wurden wir an den Flughafen chauffiert, wo wir uns nach dem Einchecken, noch ein gemütliches Abendessen gegönnt haben und ratet mal, was es gab - Käsefondue natürlich mit einer Flasche Weisswein.


Mit einem doch erheblichen Schwips, zumindest meinerseits, stiegen wir um 20:30 ins Flugzeug (Edelweiss) und haben es, sogut es ging, gemütlich gemacht. Um 20:50 war dann ohne Verspätung Takeoff und die Reise ging los. Ueber Nacht flogen wir nach Malé Malediven und kamen um ca. 6 Uhr in der frühe an. Sobald die Türe vom Flugzeug aufging, kam uns eine Hitzewelle von èber 30 Grad entgegen mit einer gefühlten 100% Luftfeuchtigkeit. Boah war das heiss und so ging das auch die nächsten Tage weiter. Nicht falsch verstehen, ich beklage mich keinesfalls!


Mit einem Bus Shuttle ging es dann weiter zum Wasserflughafen. Und dort sind wir dann weiter geflogen für ca. 30 Minuten zur Insel Dreamland, wo wir unsere Ferien geniessen durften.



Unser tägliches Programm

  1. Ausschlafen

  2. gemütlich Kaffee trinken am Strand mit weissem Sand und einer herrlichen Aussicht

  3. Anziehen und zum Frühstücken gehen

  4. Zurück zum Bungalow und Badehosen montieren

  5. Ab ins Wasser, Schnorcheln und abkühlen

  6. Auf die Liege liegen, Lesen und Nickerchen machen

  7. Apéro trinken, ca um 15 Uhr

  8. Duschen und bereit machen fürs Abendessen

  9. Ausgiebig schlemmen und Bäuchlein füllen

  10. Wieder zurück zur Bar und Rummie spielen mit Drinks in der Hand

  11. Und wenn uns dann die Aeuglein langsam zugefallen sind, ging's zurück zum Bungalow


Ehrlich gesagt, so lässt es sich echt leben! Entspannung pur und einfach nur traumhaft schön


Unser Malediven Bungalow

Wir haben uns bewusst für ein Strand Bungalow entschieden, da wir eigentlich sonst auch direkt ins Wasser steigen können, sei es in den See oder Fluss. Aber Strand hat man ja nicht alle Tage.

Die Zimmer waren sehr schön eingerichtet mit einem grossen Himmelbett mit ganz viel Platz. Natürlich fehlte es auch nicht an einer Air Condition und wir waren auch beide unheimlich froh, dass es die gab, denn auch in der Nacht war es noch 29 Grad.



Die ganzen Ferien haben wir kein einziges Mal Schuhe getragen. Anfänglich war das schon komisch auch Barfuss essen zu gehen aber man hat sich sehr schnell daran gewöhnt.


Zur Insel

Die Insel Dreamland ist nicht wirklich gross. Man hat sie in ca. 15 Minuten zu Fuss umrundet. Es gibt keine Autos, Fahrräder, überhaupt keine Fahrzeuge, was ich sehr angenehm fand. Die Stimmung ist unheimlich ruhig und entspannend, da kein grosser Menschauflauf herrscht. Es gibt kein Ansturm auf die Liegen am Strand, da man einen eigenen Strand mit Liegen hat.


Auf der Insel gibt es 2 Restaurants, welche immer die selben Speisen servieren. Ein Restaurant ist direkt am Meer und das andere ist an der Lagune.


Auch gibt es zwei Bars, in welcher jeweils ab 15 Uhr Snacks serviert wird. Uebrigens hatten wir ein All Inclusive Arrangement also war das Essen und sämtliche Getränke, auch Alkohol, inklusive. Jedoch haben wir uns nicht viel Alkohol gegönnt, da es einfach zu heiss war ausser Panaché. Das war erfrischend!


Schnorcheln

Jeden Tag haben wir das Wasser und die Unterwelt genossen. Was soll ich dazu noch sagen...




Hier einige Eindrücke unserer gesamten Reise


Fazit

Alles in Allem waren es eine der schönsten Ferien, die ich seit langem gehabt habe. Ich möchte mich von ganzem Herzen bei meinem Schatz bedanken, dass er das ermöglicht hat. Es hat mir unheimlich viel gebracht und auch unserer Beziehung. Wir sind wieder stärker zusammengewachsen und konnten die Tage einfach nur geniessen.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page