• Claudia

Wochenende in Neuchâtel

Aktualisiert: Juni 17

Wieder einmal alleine unterwegs aber das macht nichts, denn so hab ich einmal mehr Zeit, mich einfach zu entspannen und das zu machen, worauf ich Lust hab.


Dieses Mal ging es nach Neuchâtel, genauer gesagt nach Milvignes zum Campingplatz Paradis-Plage, welchen ich übrigens wirklich sehr empfehlen kann.


Route Villmergen - Milvignes
Route Villmergen - Milvignes

Die Fahrt dorthin betrug ca. 2 Stunden. Oh, und was ich auch noch sagen wollte, unser WoMo hat seit kurzem die 20'000 Km überwunden:



Erst dachte ich, dass darf doch nicht wahr sein, als ich in den Campingplatz einfuhr, denn die Autobahn führte direkt darüber hinweg. Aber als ich dann erfahren habe, auf welchem Platz ich stehen werde, war ich doch sehr beruhigt. Ich durfte mich auf den Platz #266 stellen, zu den Touristen 😂.

Ich hab mich erst einmal eingerichtet, Strom angeschlossen und Wasser aufgefüllt. Danach hat es mich an den See getrieben. Das war vielleicht windig aber wunderschön.



Nach dem ganzen Stress hab ich mich gemütlich in die Sonne gesetzt und etwas gelesen und mir ein kühles Eve gegönnt.


Zum Abendessen gab es Bratwurst und ein Büürli. Danach hab ich den Abend gemütlich ausklingen lassen und mir eine Serie angeschaut.


Am nächsten Morgen bin ich um 8:30 aufgestanden, hab geduscht und gefrühstückt. Ich habe meine sieben Sachen zusammengepackt und hab mich auf den Weg nach Neuchâtel gemacht mit der Bahn.

Einen gemütlichen Spaziergang durch die Stadt und eine kleine Seerundfahrt hab ich mir gegönnt.



Als mir dann langsam vor lauter Laufen mein Knie angeschwollen ist 🙁 war ich leider gezwungen, mich um 16 Uhr wieder auf den Rückweg zu machen. Macht nichts, denn ich hab den Tag wirklich sehr genossen. Und zur Erholung danach hab ich mich wiederum in die Sonne gesetzt und hab gelesen. Und auch der Samstagabend war sehr gemütlich. Zum Abendessen hab ich mir Limettenravioli mit Tomatensauce gekocht.



Leider war der Sonntag nicht so toll, sodass ich ausschlafen, gemütlich zusammenpacken und putzen konnte. Um 11 Uhr musste ich eh vom Platz sein, also hab ich mich dann gleich auch auf den Heimweg gemacht. Eigentlich war der Plan, noch etwas in die Höhe zu gehen aber bei dem Wetter hat es mich absolut nicht gereizt.


Auch dieses Wochenende hab ich in vollen Zügen genossen, auch wenn alleine!

Ich freue mich schon auf den nächsten Ausflug. Der Plan ist, nach Zug an den See zu fahren nächstes Wochenende.


6 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen